Greyhounds-Jugend eröffnet Baseball-Saison

Nachdem sie bereits vor einigen Monaten als erste Mannschaft des Vereins das Training wiederaufnehmen durfte, fiel der Jugend der Aachen Greyhounds nun auch die Ehre zuteil, die Saison 2021 eröffnen zu dürfen. Bei perfektem Baseballwetter reiste man, von einem großen Eltern-Fanblock begleitet, am 27. Juni in die Bonner Rheinaue zum Spiel gegen die Kottenforst Saints. Voller Vorfreude gingen die Greyhounds ins Spiel und konnten direkt im ersten Inning alle Bases besetzen, unter anderem durch einen satten Basehit von Linus L(ietz). Bei 2 Aus gelang es jedoch nicht, direkt auch der ersten Run des neu formierten Teams zu erzielen und so ging es beim Spielstand von 0:0 in die Defensive. Dort zeigte sich dann die noch fehlende Erfahrung des Teams, doch Pitcher Robin M(üller) konnte sich und sein Team nach einigen Walks durch 2 Strikeouts und einen gefangenen Flyball souverän aus dem Inning retten.

Im zweiten Inning luden die Greyhounds erneut die Bases, wieder wollte aber nicht der entscheidende Kontakt gelingen; Tristan T(orres’) Flyball wurde vom Shortstop der Saints zum dritten Aus gefangen. Die Saints zeigten in ihrer Hälfte des Innings all ihre Routine und konnten trotz eines weiteren Strikeouts von Robin M(üller) insgesamt 12 Runs verbuchen, bevor das Inning beendet wurde. Auch der neue Aachener Pitcher Clemens H(äussler) konnte die Offensive der Saints nur bedingt kontrollieren. Das dritte Inning begann wieder einmal vielversprechend für die Greyhounds. Durch einen Walk für Linus L(ietz) und einen Basehit von Clemens H(äussler) hatte man die erste und zweite Base bei keinem Aus besetzt. Doch der darauffolgende starke Linedrive von Leonie S(teinmann) fand leider direkt den Weg in den Handschuh der Kottenforster Firstbase-Spielerin, die das Inning dann mit eine Triple Play (3 Aus in einem Spielzug) beenden konnte. So ging es erneut in die Defensive. Drei Schlagleute später war das Spiel dann zwar durch einen Homerun entschieden (Abbruch nach Mercy Rule, offizielles Endergebnis: 0:21); doch auf das Angebot der Saints, das Spiel als Freundschaftsspiel fortzusetzen, um weitere Erfahrungen zu sammeln, gingen die Greyhounds gerne ein. So konnte auch Clemens H(äussler) sein erstes Strikeout als Pitcher verbuchen, im nächsten Inning gelang dies ebenso Chris T(orres).

Die Greyhounds erzielten im vierten Inning dann auch ihre ersten Punkte und so wurde das Spiel schließlich beim Stand von 3:30 beendet. Trotz des deutlichen Ergebnisses hatten alle Beteiligten viel Spaß, was sich auch durch die durchweg gute Stimmung im Aachener Dugout und bei den mitgereisten Eltern ausdrückte. Durch das zusätzlichen „Freundschaftsinning“ kamen alle Aachener Spieler:innen ein weiteres Mal an den Schlag und konnten so wertvolle Spielerfahrungen sammeln. Glücklich über den Tag, das erste Spiel und die Gastfreundschaft der Saints machten sich so alle pünktlich mit den ersten Regentropfen auf den Heimweg Richtung Aachen.

Das nächste Ligaspiel der Greyhounds-Jugend findet am 29. August gegen die Cologne Cardinals 2 im Baseballstadion Brander Wall statt. Vorher sind dort bereits am 8. August die Softball-Damen der Greyhounds gegen die Wesseling Vermins 2 aktiv, am 15. August findet dann der Home Opener der Baseball-Herren gegen die Marl Sly Dogs statt.

Foto: Verein