Prinzengarde unterstützt Ukraine-Hilfe

Die Prinzengarde „Brander Stiere“ hat einen Scheck in Höhe von 1.111 Euro an Pastor Matthias Goldammer für die Brander Ukraine-Sammelaktion übergeben. Die eingegangenen Spendengelder fließen der Caritas International für Hilfe in der vom russischen Überfallkrieg gebeutelten Bevölkerung in der Ukraine und der Brander Pfarrcaritas für direkte Hilfe vor Ort im Stadtbezirk Brand zu.

Für Jörg Lies, Kommandant der „Brander Stiere“, zählt im großen Maße das Brander „Wir-Gefühl“, dass alle an einem Strang ziehen. „Wir haben das Thema in der letzten Garde-Sitzung angesprochen und für alle Gardisten war es selbstverständlich, dass wir hier mithelfen“, freut sich Lies über die Reaktion seiner Garde-Kameraden. „Für uns“, so fügt Vize-Kommandant Michael Schönell hinzu, „ist es wichtig, hier in unserem Stadtbezirk zu helfen.“ „Es ist bemerkenswert, dass die ‘Brander Stiere’ als Karnevalsverein, die ja in enormen finanziellen Maßen von der coronabedingten Absage aller Karnevalsveranstaltungen betroffen sind, sich an der Sammelaktion beteiligen“, lobt Brands katholischer Pfarrer Matthias Goldammer.

Goldammer berichtet über die große Hilfsbereitschaft der Brander Bevölkerung, die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine mit offenen Armen, Rat und Tat empfangen und sie teilweise auch privat unterbringen.

Text/Foto: GSi